AGB

Reise und Teilnahmebedingungen

1. Anmeldung, Reisebestätigung

Mit Ihrer Reiseanmeldung bieten Sie dem Reiseveranstalter den Abschluss des Reisevertrages verbindlich an. Das kann mündlich oder fernmündlich geschehen. Für uns wird der Reisevertrag erst dann verbindlich, wenn wir Ihnen die Buchung und den Preis schriftlich bestätigen. Die schriftliche Bestätigung erhalten Sie unmittelbar nach der Buchung. Der Anmelder erklärt ausdrücklich, für die vertraglichen Verpflichtungen aller in den Anmeldungen aufgeführten Personen einzustehen. Er haftet neben den anderen von ihm angemeldeten Teilnehmern.

2. Bezahlung
Die Zahlung erfolgt spätestens 30 Tage vor Reiseantritt. Bei kurzfristiger Anmeldung wird der gesamte Reisepreis sofort fällig.

3. Leistung und Preise
Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Ausschreibung im Prospekt und aus den Angaben in der Reiseanmeldung. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen oder Preise von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach dem Abschluss notwendig werden und nicht vom Reiseveranstalter wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen und Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Evtl. Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Sofern die Änderungen oder Abweichungen erheblich sind, verpflichten wir uns, Sie darüber in Kenntnis zu setzen. Sitzplätze werden bei Abschluss der Reisevertrages gebucht. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, um eine optimale Busauslastung zu garantieren, kurzfristige Veränderungen vorzunehmen.

4. Beförderung
Die Reisen werden mit modernen Reisebussen durchgeführt. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, aus technischen Gründen Ersatz zu stellen.

5. Gepäckbeförderung
1 Koffer und 1 Handgepäck pro Fahrgast kann kostenlos mitgeführt werden. Für Reisen mit Zwischenübernachtung empfehlen wir, ein kleines Handgepäck mitzuführen. Der Veranstalter haftet nicht für Beschädigung, Verwechslung und bei Diebstahl außerhalb der reinen Busbeförderung. Die vertragliche  Haftung für beförderte Sachen ist auf 500,- € je Reiseteilnehmer beschränkt. Schmuck, Geld und Fotoausrüstung sind grundsätzlich von der Haftung ausgeschlossen.

6. Unterkunft und Verpflegung
Am Zielort werden Sie entsprechend Ihrer Buchung untergebracht und verpflegt. Sollten Sie entgegen unserer Erwartungen nicht mit der Unterbringung zufrieden sein, wenden Sie sich bitte unverzüglich an unseren Fahrer und/oder Reiseleiter, damit diese die Möglichkeit haben, den Mangel zu beheben. Reklamationen nach Reiseende können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Einteilung der Zimmer obliegt dem Hotelier, eigenmächtiger Zimmerwechsel ist nicht gestattet. Alle Hoteliers in Europe haben das Recht, bis sechs Wochen vor Reiseantritt vom Vertrag zurückzutreten, sofern gleichwertiger Ersatz zur Verfügung gestellt wird. Wir behalten uns daher eine Änderung der Unterkunft vor, versichern Ihnen jedoch, dass die Ersatzunterkunft in allen wichtigen Merkmalen absolut gleichwertig ist.

7. Programmleistungen
Die Programmleistungen entnehmen Sie bitte den ausgeschriebenen Programmen. Programmänderungen, vor allem solche, die verkehrstechnisch bedingt sind, müssen wir uns vorbehalten. Auch können entsprechende Fahr- oder Anschlussverbindungen eine kurzfristige Umstellung des Zeit- und Reiseablaufes erforderlich machen. Betrachten Sie bitte die ausgeschriebenen Programmpunkte als unsere geplanten Besichtigungen. Oft werden Museen, Kirchen, Klöster o.ä. kurzfristig und ohne Information an uns, wegen Restaurierung, Untersuchungen etc. vorübergehend geschlossen.

8. Rücktritt oder Umbuchungen durch Kunden
Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Reiseveranstalter.
Unser pauschalierter Anspruch auf Rücktrittsgebühren beträgt

  • Bis 40 Tage vor Reisebeginn 25,- €,
  • bis 29 Tage 10% des Gesamtpreises,
  • bis 22 Tage 20% des Gesamtpreises,
  • bis 15 Tage 40% des Gesamtpreises,
  • bis  8  Tage 50% des Gesamtpreises,
  • Ab dem 7. Tag 75 % des Gesamtpreises.

Erfolgt der Rücktritt am Tag der Abreise oder durch Nichterscheinen des Reisenden, wird der Gesamtpreis als Entschädigung geschuldet.
Für den Rücktritt bei Tagesfahrten erheben wir bei Nichtantritt der Reise am Abreisetag ebenfalls Gebühren in Höhe von 100%.
Eintrittskarten für Musicals, Theater- und Volksmusikveranstaltungen sind bei Vertragsabschluss verbindlich zu buchen. Sie können nicht zurück erstattet werden.

Ersatzpersonen:
Bis zum Reisebeginn können Sie sich zur Durchführung der Reise durch einen Dritten ersetzen lassen, vorausgesetzt diese Person entspricht den besonderen Erfordernissen dieser Reise. Über den Wechsel ist der Reiseveranstalter in jedem Fall zu informieren. er kann dem Wechsel des Reisenden widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt bzw. gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

9. Rücktritt durch den Reiseveranstalter
Der Veranstalter kann in folgenden Fällen vom Reisevertrag zurücktreten:
a) Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise trotz Abmahnung nachhaltig stört, oder sich vertragswidrig verhält. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, muss jedoch den Wert der ersparten Aufwendung anrechnen lassen.
b) Bei Unmöglichkeit der Leistungsgewährung durch außergewöhnliche Umstände.
c) Bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 18 Personen.
d) Bis 2 Wochen vor Reiseantritt bei Pendelfahrten bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.
e) Bis 7 Tage bei Tagesfahrten bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen.
Der Rücktritt ist dem Reisenden unverzüglich zu erklären. Der Reisende erhält den eingezahlten Reisepreis umgehend zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

10. Haftung des Reiseveranstalters

Der Reiseveranstalter haftet im Rahmen der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes:
– für die gewissenhafte Auswahl der Leistungsträger,
– für die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung ,
– für die ordnungsgemäße Erbringung der Vertraglich vereinbarten Reiseleistungen unter Berücksichtigung der Ortsüblichkeiten, sowie der geltenden Vorschriften des jeweiligen Ziellandes und Zielortes. Wir haften jedoch nicht, wenn sich die Verhältnisse nach Drucklegung dieses Prospektes wesentlich ändern. Bei wesentlichen nachträglichen Änderungen werden Sie nach Möglichkeit informiert. Wir haften nicht für Leistungsstörungen bei Leistungen fremder Unternehmer, die lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Fahrt mit Bergbahnen, Sonderveranstaltungen usw.= Bei den In Ortsbeschreibungen enthaltenen Freizeiteinrichtungen haften wir nicht für deren Benutzbarkeit, Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit. Das gleiche gilt für alle Fälle höherer Gewalt. Weinfeste, Feuerwerke, Märkte … werden von uns von den jeweiligen Verkehrsämtern ein Jahr im voraus unverbindlich mitgeteilt. Wir übernehmen keine Gewähr für die Einhaltung der Termine. Änderungen vorbehalten. Wir übernehmen keine Haftung für Druckfehler, insbesondere bei “ Preisen uns Leistungen“:

11. Pass- / Visa- / Zoll-/ Devisen- / Gesundheitsbestimmungen
Jeder Reisende ist für die Einhaltung dieser Bestimmungen selbst verantwortlich. Alle Kosten und Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehe zu Ihren Lasten.

12. Mitwirkungspflicht
Sie sind verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Ihnen zumutbare zu tun, um einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten. Sie sind besonders dazu verpflichtet, Ihre Beanstandungen unverzüglich bei Urlaubsreisen der örtlichen Reiseleitung, bei Rundreisen dem Reiseleiter oder Fahrer zur Kenntnis zu bringen, und sich diese schriftlich bestätigen zu lassen. Reiseleiter bzw. Fahrer sind dazu beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Ist eine örtliche Reiseleitung nicht erreichbar, so müssen Beanstandungen unverzüglich den Leistungsträgern und / Oder dem Reiseveranstalter mitgeteilt werden. Kommen Sie durch eigenes Verschulden diesen Verpflichtungen nicht nach. so stehen Ihnen Ansprüche insoweit nicht zu.

13. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
Ansprüche wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise haben Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Veranstalter geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur gelten machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden sind. Alle Ansprüche aus diesem Reisevertrag verjähren 6 Monate nach dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden soll.

14. Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss von Reiserücktrittskosten-, Reisekranken-, Reisehaftpflicht-, Reiseunfall- und Gepäckversicherungen, da diese in der Regel im Reisepreis nicht enthalten sind.

15. Allgemeines
Jeder Reiseteilnehmer hat selbst für die Folgen aufzukommen, die sich durch Nichtbeachtung bzw. durch zu spätes Eintreffen zur angesetzten Reisezeit ergeben. Sollte eine Bestimmung dieses Reisevertrages ungültig werden, wird davon die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

16. EG- Vorbehalt / Preise
Wir behalten uns vor, nachträglich preisliche und rechtliche Änderungen der Reisebedingungen vorzunehmen, sofern wir von gesetzlicher Stelle dazu veranlasst werden (Kraftstoffpreiserhöhung, Umsetzung der EG Pauschalpreisrichtlinien in bundesdeutsches Recht.)

Veranstalter:
ENZTAL-REISEN
Luxemburger Straße 1
D-54687 Arzfeld
Telefon: 06550/1217
Telefax: 06550/1247

 

Kontakt

Enztal - Reisen
Inh. Ingrid Brech
Luxemburger Straße 1
54687 Arzfeld

So erreichen Sie uns

Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr

Tel: 0 65 50 / 12 17
Fax: 0 65 50 / 12 47

E-Mail: info@enztal-reisen.de

» Zum Kontaktformular

Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich ich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.Ok, einverstanden